Fördergemeinschaft Gutes Hören folgen

Fragen Sie einfach die Hör-Experten – kostenlose telefonische Fachberatung der Fördergemeinschaft Gutes Hören

Pressemitteilung   •   Apr 07, 2014 12:41 CEST

Was kann ich tun, wenn ich noch gut höre, aber nicht mehr alles verstehe? Wieso verschlechtert sich mein Hören? Wann sollte ich Hörgeräte nutzen? Welche Hörlösungen gibt es für meine ganz persönlichen Hörwünsche? Wer beantwortet meine Fragen zum Gehörschutz? Wo finde ich den Hörakustiker meines Vertrauens in meiner Nähe? – Es gibt viele gute Fragen rund um das Hören, denn der Hörsinn ist allgegenwärtig und beeinflusst das gesamte Lebensumfeld.

Die Antworten darauf hat die moderne Hörakustik. Sie verbindet technologisch-medizinischen Fortschritt mit handwerklicher Kompetenz und zählt damit zu den hochinnovativen Branchen im Gesundheitswesen. Die Fördergemeinschaft Gutes Hören bietet regelmäßig eine kostenlose telefonische Fachberatung jeweils mittwochs zwischen 16 und 18 Uhr unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 3609360 an.

Die Fachberatung wird von den langjährig erfahrenen Hörgeräteakustikermeistern Burkhard Stropahl und Jürgen Matthies durchgeführt. Beide sind Geschäftsführer der seit über 40 Jahren in der Verbraucherinformation und in der Gesundheitsaufklärung etablierten Fördergemeinschaft Gutes Hören. „Der erste Schritt zum guten Hören ist die qualifizierte Beratung bei einem Hörakustiker“, sagt Burkhard Stropahl. „Immer mehr Menschen informieren sich, lassen vorsorglich ihr Gehör überprüfen und nutzen gezielt die Dienstleistungen der Hörakustik, um nicht durch die schleichend auftretenden Hörminderungen ihre Kommunikationsfähigkeit und ihre Lebensqualität einzubüßen.“ 

„Das Gespräch mit dem Hörakustiker ist sowohl bei der Vorsorge als auch bei einer Hörgeräteversorgung elementar wichtig, weil niemand sein Hörvermögen selbst einschätzen kann,“ fügt Jürgen Matthies, selbst Hörgeräteträger hinzu. „Mit unserer telefonischen Fachberatung bieten wir neben dem Internet und unserer Online-Akustikersuche (www.fgh-info.de) eine weitere einfach zugängliche Möglichkeit, sich individuell und qualifiziert über das eigene gute Hören zu informieren.“ 

Das Beratungsspektrum ist so vielfältig wie die Tätigkeitsbereiche der Hörakustiker. Es reicht vom Gehörschutz über Hörgesundheitsvorsorge, Hörtrainings und umfangreiche Serviceleistungen bis zur qualifizierten Anpassung von Hörsystemen, mit denen die meisten Einschränkungen weitgehend ausgeglichen und Sprachverständnis und Klang wieder deutlich verbessert werden können. Die FGH Partnerakustiker sind zu erkennen am Ohrbogen mit dem Punkt und zu finden im Internet unter www.fgh-info.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800-360 9 360. Unter dieser Nummer erreichen Interessierte ab sofort jeweils mittwochs von 16 bis 18 Uhr auch die telefonische Fachberatung zum guten Hören.

Bessere Kommunikation und mehr Lebensqualität durch moderne Hörakustik - die Fördergemeinschaft Gutes Hören informiert bundesweit und vermittelt Hörexperten

Deutschlandweit gehen Experten von rund 15 Millionen Menschen aus, die nicht mehr einwandfrei hören. Wer aktiv etwas dagegen unternimmt, kann ohne größere Einschränkungen am täglichen Leben, das von Hören und Verstehen geprägt ist, teilnehmen. Tatsächlich sind es aber nur rund 3 Millionen Menschen, die mit der modernern Hörakustik ihre Höreinschränkungen kompensieren.

Das sind viel zu wenig, sagen einstimmig die Fachleute aus Medizin und Hörakustik. Denn ein eingeschränktes Hörvermögen bleibt für die Betroffenen meistens nicht ohne Folgen. Die häufigen Missverständnisse führen zu Konflikten und schließlich zu Stress und Versagensängsten. Die Ursachen liegen in den meisten Fällen in schleichenden Verschleißerscheinungen des Innenohres. Diese lassen sich mittels moderner Hörakustik kompensieren.

Die Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) betreibt deshalb im Rahmen gesundheitlicher Vorsorge bundesweit Aufklärungsarbeit über gutes Hören und organisiert zusammen mit ihren Partner-Akustikern Informations- und Hörtest-Aktionen. Die FGH versteht sich als Ratgeber für Menschen mit Hörminderungen und deren Angehörige sowie für alle Menschen, die an gutem Hören interessiert sind. Auch für Fachleute und Journalisten ist die FGH eine wichtige Anlaufstelle, wenn es um Informationen rund ums Hören und um die Hörakustik geht.

Freiwillige Mitglieder in der Fördergemeinschaft Gutes Hören sind deutschlandweit rund 1.500 Meisterbetriebe für Hörakustik. Das gemeinsame Ziel der FGH-Partner ist es, Menschen mit Hörproblemen wieder zu gutem Hören zu verhelfen. Voraussetzung dafür ist die Stärkung des Hörbewusstseins in der Öffentlichkeit. Dazu zählt auch die Bedeutung guten Hörens für die individuelle Lebensqualität. Wer gut hört, kann aktiv und ohne Einschränkungen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Hören bedeutet nicht nur besser verstehen, sondern auch besser leben.

Das große Hörportal www.fgh-info.de bietet einen umfassenden Überblick zum Thema. Dort können auch weiterführende Informationen bestellt und schnell ein FGH-Partner in Wohnortnähe gefunden werden. So einzigartig wie das Hören des Einzelnen, so individuell ist auch die persönliche Beratung. Wer sich für gutes Hören und die moderne Hörsystemanpassung interessiert, sollte das Gespräch mit seinem FGH-Partner suchen. Die Mitgliedsbetriebe der Fördergemeinschaft stehen für eine große Auswahl von Hörlosungen, faire und umfassende Beratung und höchste Qualität. Die Partnerbetriebe der Fördergemeinschaft Gutes Hören sind am gemeinsamen Zeichen, dem Ohr-Symbol zu erkennen.

Fördergemeinschaft Gutes Hören im Internet:
www.fgh-info.de


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.