Direkt zum Inhalt springen

Alle Meldungen

Auf Reisen und im Urlaub kommt es ganz besonders auf gutes Hören an, um Stress durch Missverständnisse zu vermeiden und die wertvolle Ferienzeit voll und ganz zu genießen. Foto: FGH

Sommer, Ferien, gutes Hören – Servicetipps für einen entspannten Urlaub!


Im Urlaub spielt gutes Hören eine entscheidende Rolle, die häufig unterschätzt wird. Denn die Ohren ermöglichen uns, Gespräche zu führen, Warnsignale wahrzunehmen und uns in ungewohnter Umgebung sicher zu bewegen. Die Fördergemeinschaft Gutes Hören gibt Tipps für eine entspannte Urlaubszeit: Dazu zählen Lärm- und Gehörschutz, Ruhezeiten für gestresste Ohren oder regelmäßige vorsorgliche Hörtests.

Wie gut höre ich? – Kostenlose Hörtests und Beratungen gibt es am 08. + 09.06.24 im Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören in Nortorf. Foto: FGH

Hörtest to go – das Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören kommt nach Nortorf zur Mittelpunktmesse

Die Hör-Experten von Hörakustik Nissen haben das Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören nach Nortorf geholt. Zwei Tage lang werden Info- und Beratungsgespräche, kostenlose Hörtests, Lautstärkepegelmessungen der eigenen Musik-Hörgewohnheiten und vieles mehr geboten: am 08. und 09.06.2024 jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr, Am Markt in Nortorf bei der Nortorfer Mittelpunktmesse.

Wie gut höre ich? – Kostenlose Hörtests und Beratungen gibt es am 12.05.23 im Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören in Frankfurt (Bergen-Enkheim). Foto: FGH

Hörtest to go – das Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören kommt nach Frankfurt

Hörtest to go – die Hör-Experten von Hörtechnik Hübner haben das Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören nach Frankfurt geholt. Einen Tag lang werden Info- und Beratungsgespräche sowie kostenlose Hörtests, Lautstärkepegelmessungen der eigenen Musik-Hörgewohnheiten und vieles mehr geboten: am Sonntag, 12.05.2024 von 10:00 bis 17:00 Uhr, Triebstraße 24, 60388 Frankfurt (vor dem Geschäft).

Wie gut höre ich? – Kostenlose Hörtests und Beratungen gibt es am 25.04.23 im Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören in Dortmund. Foto: FGH

Hörtest to go – das Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören kommt nach Dortmund

Die Hör-Experten von Hörakustik Dornseifer haben deshalb das Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören nach Dortmund geholt. Einen Tag lang werden Info- und Beratungsgespräche sowie kostenlose Hörtests, Lautstärkepegelmessungen der eigenen Musik-Hörgewohnheiten und vieles mehr geboten: am Donnerstag, 25.04.2024 von 08:30 bis 17:30 Uhr, Harkortstraße 69, Dortmund (vor dem Geschäft).

Neben der Vermeidung von Lautstärke und Lärm sind auch der Schutz der Ohren und der vorsorgliche Hörtest bei einem Hörakustiker von größter Wichtigkeit für nachhaltig gutes Hören. Infografik: FGH

Tag gegen Lärm 2024: Das Lärmometer zeigt, was laut und gefährlich für die Ohren ist.

Zum Tag gegen Lärm verweist die Fördergemeinschaft Gutes Hören auf den verantwortungsvollen Umgang mit dem Gehör. Dazu zählen Aufklärung, Gehörschutz und regelmäßige Hörtests bei einem Hörakustiker als Vorsorge für nachhaltig gutes Hören. Unsere Ohren sind tagtäglich vielen akustische Belastungen ausgesetzt und haben keine Möglichkeit, sich selbsttätig gegen Lautstärke und Lärm zu schützen.

Wie gut höre ich? – Kostenlose Hörtests und Beratungen gibt es am 10.04.23 im Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören in Singen. Foto: FGH

Hörtest to go – das Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören kommt nach Singen

Viele Menschen merken nicht, wenn ihre Hörleistung langsam nachlässt. Die Hör-Experten von Hepp Augenoptik-Hörakustik haben deshalb das Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören nach Singen geholt. Einen Tag lang werden kostenlose Hörtests, Lautstärkepegelmessungen und vieles mehr geboten: am Mittwoch, 10.04.2024 von 10:00 bis 18:00 Uhr, August-Ruf-Straße 8, Singen (vor der Deutschen Bank)

Im Frühjahr verbringen die Menschen wieder mehr Zeit draußen, wo auch das Gehör vielseitig gefordert wird. Bei Hördefiziten hilft der Hörakustiker. Bild: FGH

Frühlingsanfang – Outdoor-Aktivitäten und gutes Hören fördern Gesundheit und Lebensqualität

Bei frühlingshaftem Wetter werden wir wieder mehr Zeit im Freien mit Erholung und Freizeit verbringen. Jetzt wird das Gehör eines jeden Menschen vielseitig gefordert. Bei sportlichen Aktivitäten, bei Spaziergängen, beim geselligen Zusammensein im Garten oder in der Natur kommt es darauf an, alles zu hören und an Gesprächen und Unternehmungen teilzunehmen. Wer gut hört, ist und bleibt mittendrin.

Welttag des Hörens 2024: Hörakustiker sind für eine hörgeminderte Menschen die qualifizierten Ansprechpartner. Foto: FGH

Welttag des Hörens 2024 – beste Versorgung mit modernster Hörtechnologie vom Hörakustiker

Der Welttag des Hörens stellt am 3. März wieder einen unserer wichtigsten Sinne in den Fokus des Interesses. Denn gutes Hören sichert gesellschaftliche Teilhabe, hält Körper und Geist fit und fördert Gesundheit und Wohlbefinden. Der Versorgungsweg ist in Deutschland gelerntes Handwerk und garantiert beste Anpassungen mit modernster Hörtechnologie. Hörakustiker haben dabei eine Schlüsselfunktion.

Je lauter die Umgebungsgeräusche, umso schwieriger das Sprachverstehen. In diesen Situationen kündigen sich bei vielen Menschen beginnende Hörminderungen an. Infografik: FGH

Hören ja, aber auch alles verstehen? – FGH-Umfrage zum Sprachverstehen in Gesellschaft

Nur knapp die Hälfte (49%) der Befragten hat keine Probleme beim Sprachverstehen in Gesellschaft. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Fördergemeinschaft Gutes Hören. Die Übrigen gaben an, häufiger nachfragen zu müssen, oder fanden Gespräche anstrengend. Ursache dafür sind oft Einschränkungen des eigenen Hörvermögens. Hörexperten empfehlen deshalb vorsorgliche Hörtests bei einem Hörakustiker.

Hören geht alle an – das soziale Umfeld und die Betroffenen profitieren von der individuellen Hörgeräteversorgung vom Hörakustiker. Bild: FGH

Von Hörgeräten profitieren alle – auch die Mitmenschen in Familie und Freundeskreis

Studien zeigen, dass Schwerhörigkeit die Kontakte in Familie und Freundeskreis negativ beeinflusst. Nicht nur Betroffene, auch die Mitmenschen leiden darunter, wenn die zwischenmenschliche Kommunikation nicht mehr funktioniert. Daher sollten die Mitmenschen von Anfang an das Problem sensibel ansprechen und mit Verständnis die Problemlösung unterstützen. Hörakustiker sind dafür die Ansprechpartner.

Mehr anzeigen