Fördergemeinschaft Gutes Hören folgen

Hörend die Welt erschließen – der Hörsinn begleitet alle Lebensbereiche

Pressemitteilung   •   Jan 23, 2014 15:41 CET

Zu Unrecht wird das Hören immer wieder unterschätzt. Das drückt sich im sorglosen Umgang vor allem junger Menschen mit ihrem Gehör und in der Verschleppung teilweise auffälliger Hörminderungen bei Erwachsenen aus. Dabei ist das Gehör der Schlüssel zu Kommunikation und zu Hörgenuss. Das gesamte menschliche Zusammenleben lebt im Großen wie im Kleinen von Kommunikation, Sprechen und Zuhören.

Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen haben bewiesen, was die Menschen, die mit Hörsystemen wieder besser hören, bestätigen können: Gutes Hören und Lebensqualität liegen ganz eng beieinander. Die Wiederherstellung des Hörvermögens ist wie die Rückkehr ins wirkliche Leben. Denn Hörminderungen führen in den meisten Fällen dazu, die geselligen Situationen, die häufig akustisch schwierig sind, aus Angst vor Missverständnissen zu meiden. Dazu kommen Stress und Versagensängste, die extrem belastend wirken. Deshalb sind regelmäßige Hörchecks die beste Vorsorge, um lebenslang mit beiden Beinen im erfüllten Leben zu stehen.

Gutes Hören gibt Sicherheit

Das Gehör ist in der Natur das wichtigste Sinnesorgan für die Orientierung und die Sicherheit. Es ist immer im Einsatz und warnt vor Gefahren, sogar im Schlaf. Das ist möglich, weil die Ohren immer offen sind. Sie können aber nicht nur leiseste Geräusche wahrnehmen, sie können auch die Richtung vermitteln, aus der die Laute kommen. Damit sind sie ein unverzichtbares Instrument für das Überleben in der Natur und die Orientierung in der Zivilisation. Die Ohren unterstützen sogar die Augen: Erst das Geräusch lenkt in vielen Fällen den Blick.

Sicherheit gibt das gute Hören in allen Situationen des täglichen Lebens. Sei es beim Einkaufen, in Beratungsgesprächen bei der Bank oder beim Arzt oder einfach, wenn man unterwegs nach dem Weg fragt. Auch in Unterhaltungen - geschäftlichen, beruflichen und privaten - ist gutes Hören unumgänglich, um zu verstehen und um offen zu sein für die Zwischentöne, die vielfach in der Wortwahl und in den Betonungen liegen. Die Sicherheit durch gutes Hören ist mit modernen Hörsystemen leicht zu erhalten und sie sorgt darüber hinaus für ein gutes Gefühl im Umgang mit den Mitmenschen.

Gutes Hören macht fit

Fitness gilt nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist. Schnelle Reaktionen und Antworten auf Gesagtes gelten als sympathisch, intelligent und zeugen von schnellem Denkvermögen. Das funktionierende Gehör hilft dabei. In Bruchteilen von Sekunden werden sämtliche akustische Informationen ausgewertet. Das ist die Basis für das richtige Verhalten in unerwarteten Situationen und die richtigen Antworten auf unvorbereitete Fragen. Menschen können durch schlechtes Hören diese Fähigkeiten regelrecht verlernen. Die geistige Fitness lässt dann langsam nach, weil die entsprechenden Reize und Anregungen ausbleiben. Und was noch schlimmer ist, diese Veränderungen werden auch von der Umwelt bemerkt.

Deshalb raten die Hörexperten dringend zu regelmäßigen Überprüfungen des Hörvermögens, um genau diese Entwicklungen zu verhindern. Bleiben Hörminderungen über längere Zeit unversorgt, verringern sich auch die entsprechenden Gehirnaktivitäten. Durch die Gewöhnungseffekte kann es dann bei der Versorgung mit modernen Hörsystemen zu Komplikationen kommen. Das Hören muss im Rahmen von Hörtrainings wieder neu erlernt werden. Damit es gar nicht so weit kommt, müssen Hörminderungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Nur so lassen sich die Hörerfolge schnell und problemlos realisieren und die Menschen bleiben lebenslang geistig fit und stehen mitten im Leben.

Gutes Hören ist pure Lebensqualität

Immer mehr Menschen lassen sich von einem Hörakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören beraten, nutzen moderne Hörsysteme und freuen sich über besseres Verstehen ihrer Mitmenschen und mehr Sicherheit im täglichen Leben. Die guten Anpassmöglichkeiten durch die Hörexperten und die Leistungsfähigkeit der Hörsysteme sorgen für große Zufriedenheit bei den Kunden. Die Geräte sind überwiegend ganztägig im Einsatz, da sie gutes Hören in den unterschiedlichsten Situationen garantieren. Und sie werden mit wachsendem Selbstverständnis und Überzeugung getragen. Der technologische Fortschritt wirkt sich ebenfalls positiv aus: Je neuer die Hörsysteme, umso größer die Zufriedenheit.
Bei der Anpassung von Hörsystemen haben die Hörakustiker die Schlüsselfunktion: Mit Hörchecks, gezielten Untersuchungen und individuellen Gesprächen beraten sie Menschen mit Hörminderungen und finden passgenau individuelle Hörlösungen. Die zufriedenen Kunden schätzen ganz besonders, dass sie sich wieder unbeschwert unterhalten können, weil sie auch in größeren Gesprächsrunden keine Verständigungsprobleme mehr haben. Die zurück gewonnene Sicherheit hilft Stress zu vermeiden und steigert das Selbstvertrauen. Dadurch verspüren diese Menschen deutlich mehr Lebensfreude und stehen mitten im Leben und sichern so langfristig ihre Lebensqualität.

Verwendung und Nachdruck der Texte honorarfrei mit Quellennachweis: "FGH"


Bessere Kommunikation und mehr Lebensqualität durch moderne Hörakustik - die Fördergemeinschaft Gutes Hören informiert bundesweit und vermittelt Hörexperten

Deutschlandweit gehen Experten von rund 15 Millionen Menschen aus, die nicht mehr einwandfrei hören. Wer aktiv etwas dagegen unternimmt, kann ohne größere Einschränkungen am täglichen Leben, das von Hören und Verstehen geprägt ist, teilnehmen. Tatsächlich sind es aber nur rund 3 Millionen Menschen, die mit der modernern Hörakustik ihre Höreinschränkungen kompensieren.

Das sind viel zu wenig, sagen einstimmig die Fachleute aus Medizin und Hörakustik. Denn ein eingeschränktes Hörvermögen bleibt für die Betroffenen meistens nicht ohne Folgen. Die häufigen Missverständnisse führen zu Konflikten und schließlich zu Stress und Versagensängsten. Die Ursachen liegen in den meisten Fällen in schleichenden Verschleißerscheinungen des Innenohres. Diese lassen sich mittels moderner Hörakustik kompensieren.

Die Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) betreibt deshalb im Rahmen gesundheitlicher Vorsorge bundesweit Aufklärungsarbeit über gutes Hören und organisiert zusammen mit ihren Partner-Akustikern Informations- und Hörtest-Aktionen. Die FGH versteht sich als Ratgeber für Menschen mit Hörminderungen und deren Angehörige sowie für alle Menschen, die an gutem Hören interessiert sind. Auch für Fachleute und Journalisten ist die FGH eine wichtige Anlaufstelle, wenn es um Informationen rund ums Hören und um die Hörakustik geht.

Freiwillige Mitglieder in der Fördergemeinschaft Gutes Hören sind deutschlandweit rund 1.500 Meisterbetriebe für Hörakustik. Das gemeinsame Ziel der FGH-Partner ist es, Menschen mit Hörproblemen wieder zu gutem Hören zu verhelfen. Voraussetzung dafür ist die Stärkung des Hörbewusstseins in der Öffentlichkeit. Dazu zählt auch die Bedeutung guten Hörens für die individuelle Lebensqualität. Wer gut hört, kann aktiv und ohne Einschränkungen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Hören bedeutet nicht nur besser verstehen, sondern auch besser leben.

Das große Hörportal www.fgh-info.de bietet einen umfassenden Überblick zum Thema. Dort können auch weiterführende Informationen bestellt und schnell ein FGH-Partner in Wohnortnähe gefunden werden. So einzigartig wie das Hören des Einzelnen, so individuell ist auch die persönliche Beratung. Wer sich für gutes Hören und die moderne Hörsystemanpassung interessiert, sollte das Gespräch mit seinem FGH-Partner suchen. Die Mitgliedsbetriebe der Fördergemeinschaft stehen für eine große Auswahl von Hörlosungen, faire und umfassende Beratung und höchste Qualität. Die Partnerbetriebe der Fördergemeinschaft Gutes Hören sind am gemeinsamen Zeichen, dem Ohr-Symbol zu erkennen.

Fördergemeinschaft Gutes Hören im Internet:
www.fgh-info.de


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.